Arabica 4 ist keine Kaffeesorte

Die Merowinger setzen den Turban auf

Auszug aus dem Wüstentagebuch von Scheich Augstein:

…..Seit Tagen herrscht Ausnahmezustand im Merowingercamp am westlichen Rand der vierten arabischen Welt. Erbarmungslos heult der Sandsturm durch die karge Wüste und wirbelt Skorpione durch die Luft, die zu schwach waren, um sich an größeren Tieren festzuklammern. Die gesamte Crew hat sich mit Seidentüchern vermummt, die laut Herstellergarantie nicht von Kinderhand gewebt wurden. Doch das hilft nichts,
immer wieder dringt feiner Sand ein, der sich in der Nase, den Augen und zwischen den Zähnen festsetzt. De Selby, unserem ebenso genialen, wie verrückten Wissenschaftler scheint das alles nichts auszumachen. Angespannt blickt er auf die Anzeigen seiner Messinstrumente, prüft immer wieder den Wasserkoinzidenten und kritzelt unleserliche Schriftzeichen in sein abgegriffenes Notizbuch. Er ist derjenige, von dem in den nächsten Tagen und Wochen alles abhängen wird. Seine Erkenntnisse werden über Gedeih und Verderb unserer Mission entscheiden. An der bereits die Ersten zweifeln. Allen voran Marlowe; ein mehrfach vom rechten Glauben abgefallener Priester, der direkt nach seinem letzten Alkoholentzug zu uns kam und sich die zweifelhafte Bezeichnung „Reverend“ zugelegt hat. Den erhofften Zuspruch spendet er jedenfalls nicht uns, sondern einem Gebräu aus Kaktus und destilliertem Sand, das er nachts heimlich in De Selbes Laborzelt braut, während dieser die Wanderdünen vermißt. Mit von der Partie ist auch der uns allen bekannte Reimwart Goethe, der nach seinem mißglückten „Earlkönig“ nichts Nennenswertes mehr geschrieben hat. Tag und Nacht arbeitet er sich erfolglos an einem Lyrikband über „Das feine Gespür für Sand“ ab und kommt nur zur Essensausgabe aus seinem Zelt. Selbst der Edle Amfortas, unser erfahrener Kriegsheld, hat sein sonst so sonniges Gemüt schon längst gegen eine derart düstere Stimmung getauscht, dass alle anderen ein grossen Bogen um ihn machen. Wenn jetzt nicht bald ein Wunder geschieht…..

So oder ähnlich lesen sich die ersten Impressionen von einer der grössten Unternehmungen der jüngeren Geschichte.  Angesteckt von den vielen anderen Glücksrittern, die seit kurzem zum Feldzug in den Orient aufgebrochen sind, haben sich jetzt auch die Merowinger  l+k://alliance?51304&65  auf den Weg zu ihrem bisher größten Abenteuer gemacht.
Neben dem üblichen Gemetzel und der Eroberung möglichst vieler feindlicher Kultstätten geht es um geheime Artefakte und magische Gegenständeaus dem Urbesitz der Merowinger, die, sollten sie in falschen Besitz gelangen, die gesamte Auslöschung der uns bekannten Welt bedeuten würden. Unter diesen Umständen gibt es kein Zögern!
Auf, ihr Ritter und Burgfräulein!

Folgt uns ins gelobte Land und helft mit, aus einer aussichtslosen Mission eine erfolgreiche zu machen! Seid dabei, wie das gesamte Abenteuer als spannende Erzählung dokumentiert wird! Kommt nach Arabica 4 und werdet Teil einer beispiellosen Performance!
Wir bieten:
Livesketche unterm Halbmond
Feindespost mit automatischer Übersetzung
Dünenbegrünung und Sandmalerei
Experimente mit rasenden Kamelen
Ausrasten mit Amfortas
Komasaufen mit Reverend Marlowe
und vieles mehr….

Meldet euch bei Scheich Augstein l+k://player?129620&65

Und denkt immer daran:

Das Leben ist kein Kamelhof!

Dieser Beitrag wurde unter Aufruf abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Arabica 4 ist keine Kaffeesorte

  1. Gorol sagt:

    Verrückte Truppe !!!

    Wir hören euch Meilenweit in den Zelten grölen

    Egal was es ist , wir wollen es auch !

    Gruß Gorol , Südarabien

  2. reverend marlowe sagt:

    Was ihr Grölen nennt, ist ein Lobgesang zu Ehren Gottes, des Herrn! Und dem Heiligen Geist des Weines!! Prost…

    • Gorol sagt:

      Reverend du hast den Single Malt bei uns vergessen … Nu issa leer … In schā’a llāh

      Bist du wirklich noch auf dem Kaktus nach Hause geritten ?

      Gruß an die Mero’s

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.