0

Aufgedeckt – Clan Isengard als Bauherren im Realen Leben!

Posted by Icke on 25. Juli 2012 in Artikel, Gerücht |

Ist es schon so schlecht bestellt um eines der traditionsreichsten Bündnisse von Lords und Knights? Nach der der Auflösung auf D4 und der nicht ganz optimalen Entwicklung auf der einen oder anderen Welt, hat man sich scheinbar entschlossen, auf die sogenannten „Realen Welten“ auszuweichen und sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Als privater Bauherr getarnt, ist es ihnen sogar gelungen, die dortige Presse zu täuschen und für ihre Zwecke zu instrumentalisieren! Wie wir auf solche Ideen kommen? Und ob wir das beweisen können? Lest selbst!

Friesacher Burgbau wird „privatisiert“

Seit drei Jahren wird in Friesach „in Handarbeit“ an einer neuen mittelalterlichen Burg gebaut. Bis 2015 werden die Handwerker vom AMS bezahlt, danach soll der Bau mit Eintrittsgeldern finanziert werden. 

Die Stadt hofft auf rund 70.000 Besucher im Jahr. Bis die Burg fertig ist, wird es noch etwa 30 bis 40 Jahre dauern. Es ist ein Bau ohne Bagger, ohne Lastwagen und ohne moderne technische Hilfsmittel – fast nur Handwerks-zeug wie im Mittelalter steht zur Verfügung. 

Bisher wurde unter anderem der Burghügel gerodet, Steine behauen und eine 140 Meter lange mittelalterliche Wasserleitung fertiggestellt. 

Die Baustelle wird wissenschaftlich begleitet, alle Materialien und Werkzeuge sollen authentisch sein, alten Vorbildern nachgebaut und nicht aus dem Baumarkt, sagt der wissenschaftliche Leiter Johannes Grabmyer: „Das Holz wird im Wald geschlägert und der Stein im Steinbruch.“ Die Zahl der Handwerker soll noch deutlich steigen, allerdings künftig finanziert durch Eintrittsgelder. Derzeit gibt es jährlich einige tausend Besucher auf der Baustelle, künftig sollten es 100.000 bis 130.000 sein, lauten die Vorgaben.

Diese Vorgabe hält Bürgermeister Josef Kronlechner nicht für realistisch, mit 70.000 Besuchern im Jahr hätte man schon „sehr, sehr viel erreicht.“ 

Zur weiteren Finanzierung des Burgbaues müsste man dann allerdings auch um Sponsoren und Fördergelder kämpfen. Um die Ziele zu erreichen, wünscht sich Bürgermeister Kronlechner, dass sich alle Gemeindepolitiker und Bürger hinter das Projekt stellen. Vor allem für Touristen aus Amerika könnte die mittelalterliche Baustelle zur Sensation werden. Erste Erfolge wurden verzeichnet, parallel mit der Abhaltung der Sportveranstaltung United World Games kamen vermehrt amerikanische Touristen nach Friesach. (Quelle: http://kaernten.orf.at/news/stories/2540568/)

Scheinbar ein ganz harmloser Beitrag, wie er in der Welt der normalen Sterblichen häufig vorkommt. Aber wer zwischen den Zeilen liest, wird auf ganz andere Weise fündig! Auf der Suche nach den Hintermännern dieses Projektes, stossen wir auf die rätselhafte Abkürzung „AMS„!

Dieselbe Buchstabenkombination ist uns erst kürzlich auf  internen Geheimdokumenten von „Eciton“  aufgefallen, die versehentlich in die Weltenrundmail gelangten. Ein berittener Expressbote von „Elite“, der von unserem Verhörspezialisten in der Taverne in die „Metzange“ genommen wurde, plauderte schließlich den Namen des Geheimprojektes aus:

Aussiedlung Mit System“

Ein gross angelegter Versuch, die Realen Welten zu infiltrieren  und langfristig die Herrschaft an sich zu reißen! Wie im obigen Text angedeutet, rechnet man mit einer Dauer von 30-40 Jahren und 70.000 treuen Gefolgsleuten bis zum Erreichen dieses Zieles. Der führende Kopf des Ganzen ist schnell gefunden: In den auffallend schlecht erfundenen Namen der Protagonisten (liebe Isengardler: So heisst dort wirklich  niemand!) Josef Kronlechner und Johannes Grabmyer finden wir schnell die entscheidenden Hinweise:

Die Buchstaben K O O A B M ergeben in der richtigen Reihenfolge den Namen unseres allseits geschätzten und überraschend abgetauchten Lord Kaboom, dem wir zu dieser gut gemeinten, aber schlecht getarnten Aktion, alles erdenklich Gute wünschen! Es wäre allerdings besser gewesen, diesen Plan vorher mit uns zu besprechen!  Wie man ganze Universen nur mit der Feder erobert, haben wir ja schon erfolgreich bewiesen! Und wer sagt euch, dass bei uns nicht längst ähnliche Pläne mit den ahnungslosen Welten der Menschen in der Redaktionsschublade liegen? Wollt ihr dabei sein?  Meldet euch bei uns!

(nicht über die üblichen Kanäle! Geheime Anweisungen sind unterwegs!)

euer Graf

Schlagwörter:

Copyright © 2012-2018 Ritter Heute All rights reserved.