Beginnt jetzt das dunkle Zeitalter?

Das bereits im Vorfeld kontrovers diskutierte Update ist da und mit ihm die Möglichkeit, sein Silber zwischen den Burgen zu verschicken. Aber es ist auch eine neue Funktion aufgetaucht, die so vorher keiner auf der Rechnung hatte: die Möglichkeit, seine Angriffe zu synchronisieren. Nachdem der erste Angriff rollt, kann man spielend leicht die Einheiten aus den anderen Burgen, die sich noch innerhalb des Zeitfensters befinden, hinzufügen. Diese werden daraufhin an das Tempo des ersten Angriffs angepasst. So ist jede noch so komplexe Aktion in wenigen Minuten erledigt und parallele Übernahmen über Nacht ein Kinderspiel. Sicher haben die Weltenlenker bei dieser Funktion vor allem an die triebhaften Dauerangreifer gedacht, deren reales Leben nur noch vom Wecker diktiert wird. Wer weiss schon, wie viele genervte Ehefrauen darüber nachdenken, wegen Störung des häuslichen Friedens vor Gericht zu ziehen, weil sie ihren Gatten nur noch beim Bejubeln einer neu erworbenen Burg zu Gesicht bekommen. Die auf die Weltenlenker zukommenden Kosten für Suchtberatungen und Therapiesitzungen könnten Tausende, wenn nicht sogar Dutzende von Goldstücken betragen. Andererseits dürften dem neuen Feature ganze Berufszweige auf L&K zum Opfer fallen. Hat zum Beispiel jemand an das ehrbare Handwerk der Silberspalter gedacht, dass nun vollends aussterben dürfte, da in Zukunft alle Angriffe sekundengenau eintreffen? Genauso wie die edle Zunft der Wahrsager, die bisher jeden Scheinangriff schon meilenweit wittern konnten? Nutzlos für ihre bisherigen Bündnisse, droht ihnen der Hinauswurf oder Schlimmeres. Anderen Gewerken, wie dem Rohstoffhandel stehen rosige Zeiten bevor: Nun, da das Angreifen und somit das Krieg führen so leicht sind wie nie zuvor, braucht man kein Seher zu sein, um vorherzusagen, dass die Rohstoffbörsen wie Pilze aus dem Boden spriessen werden!

Und die Heerscharen auf Deutsch 1 bis 10 werden sich erheben und sich in blitzsauber getimten Schlachten von der Weltenscheibe fegen, vorausgesetzt, dass das Silber nicht ausgeht! Und dass eine Neuerung wieder zurückgenommen wird:

Die Funktion, alle Nachrichten- und Forumthreads  bei jedem Aufrufen immer wieder gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz von vorne lesen zu dürfen, wird vielleicht die Alten Säcke von Methusalem freuen, die selbst in ihrem Bündnis jede Sekunde neue Leute kennenlernen. Alle andern werden aber feststellen, dass eine gemeinsame Absprache und Angriffsplanung so kaum möglich ist. Unter diesen Umständen wird man das dunkle Zeitalter wohl noch etwas verschieben müssen…

Dieser Beitrag wurde unter Artikel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Beginnt jetzt das dunkle Zeitalter?

  1. spieler sagt:

    Besonders toll natürlich, dass mal wieder nur die Spieler mit neuen Endgeräten in den Genuss dieses Updates kommen… Für manche normalen Leute, die sich nicht jedes Jahr ein neues iPhone kaufen, wird keine der tollen neuen Funktionen unterstützt – das heißt, die spielen immer noch mit Version 2.1.1 oder so. Und sind dann vermutlich leichte Opfer der durchgetimten Automatik-Angriffe.
    (Mal davon abgesehen, dass man dem Spiel so jeden taktischen Reiz nimmt und nur an die großen Spieler gedacht zu haben scheint…)
    Schade!

  2. Pit sagt:

    Endlich ist das Spiel wieder in einer vernünftigen Zeit zu bewältigen. Bei über 200 Burgen, war die Lust weiterzuspielen verloren gegangen. Für das Update gibt es von mir 5 Sterne (-;

  3. Hein vom Stein sagt:

    Es ist zwiespältig.

    Zum Einnehmen inaktiver, bündniseigener Burgen ist es ein Segen. Das war bisher extrem Zeitaufwändig. Vielleicht besteht die Möglichkeit es für gelbe Burgen zuzulassen und bei externen Burgen wieder abzuschaffen.

    Es nimmt dem Spiel den Reiz einen echten Angriff eben auch in echt planen zu müssen. Wenn sich gute Planung und geschicktes Spiel nicht mehr auszahlen wird dem Spiel eine wesentliche Grundlage genommen.

  4. Waermi sagt:

    Dieses Update ist ein Tritt in den „Arsch“ von jedem aktiven Spieler! Jeder Halbaktive kann jetzt sekundengenau Angriffe ausführen und Splitting ist nicht mehr möglich! Auf den ersten Blick ist das Update ein Fortschritt, auf dem Zweiten erkennt man das Kommerzielle. Man sollte sich nur überlegen, ob der 50 Jährige das Spiel finanziert oder der teilaktive 12 Jährige. L&K verliert immer mehr den ursprünglichen Charakter eines Strategiespiels. Immer mehr Angriffs-/Verteidigungsfaktoren werden uns genommen. Und mein lieber Graf: Wir von Methusalem freuen uns wenn wir uns jeden Tag aufs neue kennen lernen dürfen, aber auf minutenlanges Scrollen haben auch wir keine Lust 😉
    Mit freundlichen Grüßen Waermi von Methusalem D7

  5. Hein vom Stein sagt:

    Böse Falle:
    Beim Rohstoffe versenden, geht jetzt Kupfer und Silber mit, wenn die Transportkapazität höher ist, als die vorhandenen Resis.
    Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.

  6. Sorento sagt:

    Hat jetzt zwar 4 Tage gedauert aber meine beiden Hunde 🐶🐶 können jetzt auch synchronisieren. (Stubenrein waren sie auch nach 4 Tagen)

    Kira und Penny (so heißen die beiden Schätzchen) werden jetzt versuchen vom Kartenrand den Synchronisations-Record der D10-Engelchen zu toppen. (2500).

    Wie sagte ein altes weises Engelchen:

    „Alles was geht ist auch erlaubt“

    STIMMT!!!!

    Deshalb werden meine beiden Wau-Waus jetzt mal Lord Duplo (das ist da der Obermuffti) ein paar Monate „Synchronisieren“

    Ach der freut sich bestimmt ganz dolle wenn er nicht mehr ins Spiel kommt; hat er endlich mehr Zeit für’s RL!!

    Schönes neues Update.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.