0

Bündnisse auf D13 (1)

Posted by Graf Augstein on 15. März 2015 in Artikel |

Heute: Die Illuminaten

Auch wenn es einigen nicht passt: der Weltkrieg auf Deutsch 13 in seiner eigentlichen Form ist vorbei, die Vier Tage Schlacht um Liechtenstein geschlagen und es geht wieder so zu, wie auf anderen Welten auch. Es werden neue Kriegserklärungen in den Farben der Saison ausgegeben, man fusioniert heftig miteinander, um auch mal auf Platz eins der Rangliste zu stehen und führt mehr oder weniger gepflegte Unterhaltungen in den Weltrundmails. Höchste Zeit für neue Interviews, die wir exklusiv für euch geführt haben. In jeder Folge veröffentlichen wir ein Gespräch mit den Vertretern eines Bundes und beginnen heute mit den Illuminaten. Oft auch die „Erleuchteten“ genannt, haben sie den Server durch ihre zahlreichen Tugenden, wie Hartnäckigkeit und Loyalität mitgeprägt. Ihre tiefe Verbundenheit mit „Klein und Gemein“, um deren Wohlergehen sich die Illuminaten praktisch Tag und Nacht gekümmert haben, ist jetzt schon legendär. Ein würdiger Beginn also für unsere neue Reihe, für die sich Legend und Shaja unseren Fragen stellten:

Welche Entwicklung hat euer Bund auf D 13 genommen?

Wir haben auf D 13 mit einem guten Dutzend Spieler angefangen, welche sich seit Jahren gut kennen. Damals hatten wir nur das Ziel, etwas Spaß auf einer anderen Welt zu haben, inzwischen haben wir uns recht gut etabliert.

Wie schätzt ihr die jetzige Situation ein?  

Angespannt. Der offizielle Weltkrieg ist beendet, daher suchen derzeit viele Bündnisse nach einer neuen Ausrichtung.

Wie ist eure persönliche Vorgeschichte auf Lords and Knights?

Die Geschichte der Illuminaten begann 2011 auf D3. Sie führte über zwei Weltkriege, u. a. den auf D3 bekannten „Achsenkrieg“, über die Allianzen „Die Achse“, „carpe diem“ und „Reich der Mitte“. Es ist uns gelungen, über inzwischen dreieinhalb Jahre eine Stammmannschaft unter unverändertem Clannamen und Clanzeichen zu erhalten. Etwa mit Erschaffung von D5 meinte Blk, einer unserer D3-Leader, dass er auf D13 einen Ableger der Illus gründet. Das war seinerzeit weit weg und so viele weitere neue Spielwelten waren kaum vorstellbar. Aber D13 kam tatsächlich. Und mit D13 kam Blk, der sein Wort hielt und den angekündigten Ableger der D3-Illus schuf. Wir freuen uns, neben den bereits erwähnten „Ur-Illus“ hier auf D13 eine Reihe neuer Mitstreiter für unseren Clan gewonnen zu haben, die mit viel Einsatzbereitschaft, Spaß am Spiel, Erfahrung und Übernahme von Verantwortung unseren Clan neu prägen.

Wie habt ihr den Weltkrieg erlebt?

Besonders der Anfang kam für uns sehr überraschend. Wir hatten damals noch den Farbstatus „orange“ mit Klein und Gemein und mussten über die Welt-Rundmails erfahren, dass sich unser ehemaliger Partner plötzlich gegen uns stellt. Während des Krieges haben wir allerdings sehr viele neue und zuverlässige Freunde gefunden (Gruß an das Kartellamt).

 

Hat der Krieg euer Spielerlebnis bereichert? 

Nicht mehr als jeder andere Krieg auch.

Wie habt ihr LuK im Wandel wahrgenommen; haben sich Wünsche durch Updates erfüllt oder nicht?

Ich glaube, die Festung war die größte Bereicherung seit langem. Sie bietet einige interessante neue taktische Aspekte. Länger zurückliegende Updates brachten zudem sinnvolle Erleichterungen, ohne die das Spiel auf den alten Welten nicht mehr händelbar wäre, wie z. B. die Angriffssynchronisation.

Wie seht ihr das Thema Goldspiel? 

Ein bisschen Gold auf der hohen Kante liegen zu haben schadet wohl nie. 😉 Solange durch Goldeinsatz keine Vorteile ermöglicht werden, die die Balance im Spiel zu sehr beeinflussen, ist die Entscheidung von Xyrality nachvollziehbar, Gold im Store anzubieten. Zu Beginn neuer Welten ist die Auswirkung des Goldeinsatzes beträchtlich.

Gibt es Features, die die Entwickler unbedingt einbauen sollten? 

Das Lahmlegen von Accounts sollte in den Griff bekommen werden. Ich glaube, dies ist heutzutage eines der größten Probleme, die wir in diesem Spiel haben. Kleinere Verbesserungen wären z. B. eine Postfachstruktur für mehr Übersichtlichkeit bei den Nachrichten oder die Möglichkeit, Spieler in RMs nicht nur aufnehmen, sondern auch aus RMs entfernen zu können.

Was ist mit dem Lahmlegen von Accounts gemeint?

Bei Massenangriffen auf einen einzelnen Spieler ist der Account kaum noch bespielbar. Das Spiel lädt und lahmt. Sinnvolle Verteidigung ist dann kaum noch möglich. Gerade in der Situation aber unabdingbar. (LuK hat da bereits nachgebessert und die Anzahl der Kampfberichte reduziert. Aber beseitigt ist das Problem noch nicht.) Hier auf D13 (noch) recht unmöglich. Auf älteren Server leider schon fast normal..   Ein Beispiel: Ein Spieler mit 200 Burgen, wird von 50 Leuten auf all seinen Burgen angegriffen. Jede Angreifer greift seine 4 gelisteten Burgen mit all seinen Burgen an, in der Größenordnung dann wieder 200-400 Burgen. Somit wird der angegriffene Account so stark gelähmt, dass er nicht einmal einloggen kann.

Was war euer schönstes oder verrücktestes Erlebnis in dieser Zeit? 

Es war immer wieder schön zu sehen, wie stark der Zusammenhalt innerhalb des Bündnisses und zu unseren guten Freunden von Reborn Unity war. Solch eine tolle Zusammenarbeit und Freundschaft habe ich selten gesehen.

Wo seht ihr euch in einem Jahr auf D 13 oder anderswo? 

Für uns wird erst wieder D23 interessant sein. Bis dahin wollen wir einfach nur weiterhin Spaß auf D 13 haben. Ranking hat für uns nur nachrangige Bedeutung. Die Truppe muss zusammen passen, der Clan braucht einen gefestigten Standort und loyale Freunde. Daran arbeiten wir kontinuierlich.

Dafür wünschen wir alles Gute. Auch für die Suche nach dem Stein des Lichtes, über die während des gesamten Gespräches leider kein Sterbenswörtchen gefallen ist. Wir bedanken uns für das Gespräch und verabschieden uns bis zum nächsten Mal!

Schlagwörter: , ,

Copyright © 2012-2018 Ritter Heute All rights reserved.