0

Die KuG Verschwörung (Teil 3)

Posted by Graf Augstein on 14. April 2015 in Artikel |

Der Fürst der Finsternis

Wir befinden uns im Audienzsaal vom Bündnis „Klein und Gemein“.  Ringsum an den Wänden hängen Banner mit motivierenden Sprüchen wie: 

Jede verlorene Burg sind zwei Burgen zuviel

Die Worte unseres Herrschers Aza sind allmächtig, weil sie wahr sind“ 

Die KuG in ihrem Lauf hält weder Feind noch Gegner auf

Es klopft an der Tür, nach einem gebellten „Herein!“ tritt Graf Augstein ein.

Aza (selbsternannter König)

Augstein, wie geht es ihm? Hat er sich bei uns gut eingelebt?

Graf Augstein (Verleger)

Ich kann nicht klagen, mein König! Ihr habt hier sehr kampferfahrene und gehorsame Ritter versammelt. Für meinen Geschmack etwas zu ehrgeizig, aber man kann nicht alles haben.

Aza

Wir verstehen nicht ganz, wie er das meint!? Ehrgeiz ist die erste Tugend eines Ritters, ehrgeizig sein, bedeutet Uns ähnlich zu sein!

Graf Augstein

Haben Sie sich diesen Spruch ausgedacht?

Aza

Nein, Wir!

Graf Augstein

Wir beide? Davon wüsste ich.

Aza

Nicht er hat sich den Spruch ausgedacht, sondern Wir!  Wenn er mit Uns spricht, stellt er sich am besten vor, Wir wären zu zweit, dann ist es immer richtig!

Graf Augstein

Ähhh…. zu Befehl, königliche Hoheit!

eine betretene Pause tritt ein und macht es sich bequem….

Aza (ungeduldig)

Nun, Augstein, was hat er uns mitgebracht?

Graf Augstein

Nur ein paar Änderungsvorschläge für eure wöchentliche Motivationsrede, mein König. Zum Beispiel hier: „Erfolgreich sein macht nur Sinn, wenn man erfolgreicher wie die andern ist!“

Aza

Schon klar, Augstein! Wir waren abgelenkt und wissen natürlich, das es „erfolgreicher als wie die anderen“ heissen muss! Er kann das entsprechend ändern!

Graf Augstein

Eigentlich wollte ich Euch darauf hinweisen, das „Sinn machen“ in der deutschen Sprache nicht vorgesehen ist und durch gedankenlose Übertragung aus dem Englischen zustande kommt; aber sei`s drum! Bliebe noch die Frage nach der allgemeinen Rechtschreibung: Da müsste jedes zweite Wort korrigiert werden. Was sollen eure Untertanen denken, wenn ihr die Orthographie derart mit Füßen tretet?

Aza 

An unseren Worten wird nichts geändert. Wir, Aza der Erste, durch Gottes Gnaden Kaiser von Klein und Gemein, haben automatisch recht wenn wir schreiben!

Graf Augstein (trotzig)

Bei allem Respekt, da muss ich widersprechen. Das Wort ist heilig und….

Aza (erbost)

Unser Wort ist heilig! Schreibt er sich das hinter seine ungewaschenen Löffel…

Graf Augstein (erregt)

….kein Möchtegerndiktator kann mich daran hindern, die Wahrheit in die Welt hinaus…

Aza (höchst erzürnt)

Ja ist er denn von Sinnen! Noch solch eine Unbotmässigkeit von ihm und ich lass ihn einen Kopf kürzer machen!

Graf Augstein (noch erregter)

Da müssen wohl noch andere gefragt werden! Wie ihr wisst, vermag ich nicht nur die Feder, sondern auch die Klinge gar trefflich zu führen!

greift zum Schwertknauf, während sich Aza mühsam zur Ruhe zwingt

Aza (beherrscht)

Wir haben schon von seinem hitzigen Temperament gehört. Das wird er brauchen, bei der Aufgabe, die wir für ihn haben. Er wird heute noch zu einer Mission aufbrechen, von der die Zukunft unseres Ordens abhängt. Hoch im Norden, weit im Feindesgebiet findet er das Wasser des Lebens. Es fliesst aus einem Gebirgsbach und verleiht dem, der es trinkt, Weisheit und ewige Jugend. Wenn er mir dieses Elixier bringt, werde ich ihn reich belohnen! Aber zu keinem ein Sterbenswörtchen. Er kann diesen unverschämten Halunken mit dem Papagei mitnehmen…

Graf Augstein (argwöhnisch)

Ihr meint Long John Silver?

Aza 

Genau den. Und ich rate ihm: komm er mir nicht mit leeren Händen zurück! Also Augstein, wir müssten lügen, wenn wir sagen würden, es hätte uns gefreut. Er darf sich zurückziehen; aber er muss auch einmal ein bisschen brav sein!

Augstein

Mal sehen, Eure königliche Hoheit…

Der Graf verlässt den Audienzsaal und schliesst die Tür. Zur selben Zeit schlendert ganz in der Nähe eine zerlumpte, übelriechende Gestalt durch die Gänge und brummelt missmutig vor sich hin. Ein Ritter kommt ihm entgegen.

Entgegenkommender Ritter:

Muro, alte Dreckschleuder,  auch mal wieder da? Heute noch gar keinen beleidigt?

Muro (Ritter mit fragwürdigen Manieren)

„grmbll  …dumme sau…gmbrnrl… alter idiot….mmmmhhhh…“

stößt fast mit unserem Grafen zusammen

Graf Augstein

Ach, edler Muro, schön dass ihr uns mal besucht. Ihr müsst mir unbedingt verraten, wo ihr diese herzhaften Beleidigungen herhabt!  Und wie geschickt ihr soviel Sinnlosigkeit in Dreiwortsätze verpacken könnt!  Von eurem revolutionären Umgang mit der Rechtschreibung will ich gar nicht erst anfangen. Für mich seid ihr der Dichter der Zukunft!

Muro (Schöngeist und Poet)

Danke, lieber Graf. Wem mein Werk sich verständlich machen soll, der muss frei sein von all dem Elend, durch das sich der Pöbel schleppt! Es ist so unglaublich ermüdend, meine unendliche Weisheit auf das Niveau dieses Ritterpacks herunter zu brechen, das zu ungebildet ist,  um meine wahre Größe zu erkennen. Übrigens schreib ihr ganz passabel für einen Ritter…

Graf Augstein (geschmeichelt)

Also das ist einfach zu gütig…

Muro

Da habt ihr allerdings recht! Ihr entschuldigt mich, ich muss noch meinen Verleger treffen…

Graf Augstein

Natürlich, edler Muro. Lasst euch von mir nicht aufhalten.

Muro geht weiter die dunklen Gänge entlang:  „mmnnn…elender Hundsfott….grmmmblll…. stinkender Bastard……“   und reisst  die Tür des Audienzsaals auf, ohne zu klopfen

Aza

Was ist denn noch Augstein? Hat er seinen Auftrag nicht begriffen?

Muro (nimmt seine Kapuze ab):

Das könnte ich dich fragen, Sohn einer räudigen Hündin!

Aza

Edler Luzifer! Hätte ich geahnt, dass ihr kommt!

Luzifer (Fürst der Finsternis)

Wie sollte ein erbärmlicher Wicht wie du die Pläne des Fürsten der Finsternis erraten können? Er, dessen Name auf dieser Welt niemals ausgesprochen werden darf! Du solltst mich doch Niesi nennen!

Aza

Ich vergass edler Niesi…

Niesi (Multiple Persönlichkeit und leidenschaftlicher Burgensammler):

Wieso ist immer noch nicht Schluss mit diesem albernen Ritterzirkus? Platz eins der Rangliste?! Es war nie die Rede davon, ein echtes Bündnis aufzubauen! Du solltest mir Augstein ausliefern! Und die Büchse der Pandora!

Aza

Würd ich ja gern!  Wie mir der auf die Nerven geht! (nachäffend) „ist in der deutschen Sprache nicht vorgesehen“ (wieder normal) Aber so einfach wie ich dachte, ist das nicht. Wer hätte gedacht, das die Kugler so hervorragende Ritter sind! Machen einfach alles, was ich sage! Da hilft es auch nicht, wenn ich ständig unsere Angriffspläne an die Gegenseite verrate. Für jeden der fällt, springen zwei in die Bresche.

Niesi 

Das ist dein Problem, Azaroth! Du hast mir beim Schlund der Hölle ewige Treue geschworen und wirst dein Wort halten!

Aza

Seid unbesorgt. Gerade habe ich Augstein zu einer Himmelfahrtsmission geschickt, von der keiner lebend zurückkehren wird. Aber was wollt ihr mit der ollen Büchse anfangen? Ihr habt doch auf dieser Welt schon alles erreicht! So viele Festungen! Randvoll mit Gold, Silber und Untertanen!

Niesi

Das ist nicht genug! Überall gibt es noch unbeugsame Bündnisse, die nicht aufhören, Widerstand zu leisten. Ich brauche diese Büchse, um sie alle zu knechten! Erst wenn die letzte Burg geschliffen, der letzte Bergfried geplündert und der letzte Bauernhof verbrannt ist, werden sie merken, dass man Ruhm und Ehre nicht essen kann!

Aza

Wie wäre es, wenn wir einen Krieg vom Zaun brechen?

Niesi 

Was heisst wir?

Aza

Ich natürlich, edler Niesi. Auf euch wird nicht der Schatten eines Verdachts fallen. Gleich nachher treffe ich mich mit unseren Verbündeten. sie werden glauben, von selbst draufgekommen zu sein. Gerade die Jungs von Divine sind ja so naiv…

Niesi (erregt)

Die müssen als Nächstes dran glauben. Und dann diese Uhren. ich will, dass ihr alle anderen gegen sie aufhetzt. Am besten ihre Waffenbrüder!

Aza

Das wird nicht einfach. Die haben jede Menge Waffenbrüder…

Niesi (immer mehr in Ekstase geratend)

Mir egal! Ich will, dass alle vernichtet werden! Aufgerieben, zerstückelt, verbrannt und in die Luft gesprengt!Ich werde auf den Gräbern tanzen! Ich…  (fängt sich wieder) …verlasse mich ganz auf dich, Azaroth. Du solltest mich nicht enttäuschen. Denk dran: Die Flammen der Hölle brennen für jeden! Schreib dir das hinter die Ohren. (höhnisch) Besser noch: du hängst diesen Spruch  gleich zu den anderen. Als Motivation!

Aza (säuerlich): Was für eine wundervolle Idee, mein Fürst….

Wort und grusslos verlässt der Fürst der Finsternis seinen Handlanger und schleicht wieder als zerlumpte, übellriechende Gestalt durch die Gänge…

Entgegenkommender Ritter:

Mensch Muro, lange nicht gerochen! Wieder in der Latrine gebadet?

Muro

grmbll  …dumme sau…gmbrnrl… alter idiot….mmmmhhhh……..

 

Leidet der Fürst der Finsternis am Tourette-Syndrom? Werden der Graf und seine Gefährten heil von ihrer Mission zurückkehren? Und bekommt Aza seine Rechtschreibschwäche in den Griff? Lest auch die nächste Folge der KuG Verschwörung!

Schlagwörter: ,

Copyright © 2012-2018 Ritter Heute All rights reserved.