Edle Ritter oder Barbaren- Quo Vadis UK 2? Ein beispielloser Akt der Brutalität gegen die freie Presse

Das hätte man auf Brasil erwartet! Oder auf Russia! Beides Länder, in denen die Presse und freie Wort immer wieder brutal unterdrückt werden! Aber war nicht UK2 auf dem besten Weg, sich zu einem Land zu entwickeln, in dem es immer mehr ehrbare Ritter und Burgfrauen gibt, in dem Bildung und Literatur zum Alltag gehören und das geschriebene Wort geachtet wird?
Offensichtlich nicht! Wie schon im primitiven Russia und im kriminellen Brazil wurde jetzt auch in UK2 die Redaktion und das Druckhaus der in allen anderen Welten hochgeschätzten Zeitung „Ritter Heute“ feige überfallen und dem Erdboden gleichgemacht. Dabei machte sowohl der Angreifer „Toaster“ (  l+k://player?20596&24 ) als auch sein Bündnis „The Impotals“ ( l+k://alliance?12828&24 )  deutlich, das sie absolute Gegner der freie Presse und des Lesens im Allgemeinen sind!

Graf Augstein schlug zunächst drei Angriffe einer Übermacht heldenhaft zurück. Er verlängerte den Kampf um das Hauptgebäude geschickt in den Nachtmodus und zwang seinen unerfahrenen Gegner nach dem Verlust von 6000 Mann um 3 Uhr Nachts zur Aufgabe und dem Verlust seines Silbers.

Am nächsten Morgen kam jedoch der nächste Angriff aus vier weiteren Burgen.
Unser edler Graf hatte nun nicht mehr genug Truppen zur Verfügung und musste dem Triumph der Masse über die Klasse tatenlos zusehen.
Er ist sofort nach diesen schrecklichen Ereignissen abgereist, um auf Crazy Tribes eine Geheimmission durchzuführen (ein Buch darüber ist in Vorbereitung).
Ein paar Kampfberichte konnten noch aus den Trümmern gerettet werden.
l+k://report?57776024&55403&24
l+k://report?57776268&55403&24 
l+k://report?57778059&56222&24
l+k://report?57778430&56222&24 
l+k://report?57780487&56222&24 
l+k://report?57781429&55403&24 
l+k://report?57781789&55403&24
l+k://report?57790385&56222&24
l+k://report?57800691&55403&24 
l+k://report?57801012&55403&24 
l+k://report?57801829&57046&24 
l+k://report?57801983&57046&24
l+k://report?57802179&57046&24 
l+k://report?57802420&57046&24
l+k://report?57885003&55403&24 
l+k://report?57885006&55403&24
l+k://report?57885005&55403&24 
l+k://report?57885007&55403&24 
l+k://report?57886972&55403&24 
Sie sind der Beweis für die Ignoranz und die Nichtachtung der harten Arbeit, die die freie Presse auf Lords and Knights jeden Tag vollbringt!

Wenn unsere Arbeit auf diesem Server nicht geachtet wird, können wir auch nicht mehr neutral von hier berichten. Auf der Redaktionskonferenz wurde einstimmig beschlossen, das UK 2 zu unwichtig und zu unterentwickelt ist, um unsere Reporter dort ständig in Gefahr zu bringen. Wir werden unsere Redaktionen auf UK2 bis auf weiteres schliessen und nur noch aus den wirklich wichtigen Welten berichten, wo man gute journalistische Arbeit noch zu schätzen weiss: Australien, North Amerika oder UK1!

Es sei denn, man setzt dort ein Zeichen der Vernunft, rettet die restlichen Gebäude der Zeitung durch militärischen Schutz vor dem Analphabeten „Goater“ ( l+k://player?20596&24 )  und seiner Allianz  „The Impotants“ ( l+k://alliance?12828&24 )  die sich selbst stolz als die Feinde des geschriebenen Worts bezeichnen! Sollte es gelingen, zumindest das Gebäude „neutral press“ ( l+k://coordinates?16516,16572&24) vor der Zerstörungswut dieser Vandalen zu bewahren,werden wir über einen Neuaufbau nachdenken!
Bis dahin gilt: Die Feder ist mächtiger als das Schwert!

Ausser in UK 2!

Dieser Beitrag wurde unter Kurzmeldung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Edle Ritter oder Barbaren- Quo Vadis UK 2? Ein beispielloser Akt der Brutalität gegen die freie Presse

  1. Die Wohlfahrt sagt:

    Euer Kopfgeld Aussetzen ist schon ein Akt höchster Peinlichkeit.

    • admin sagt:

      Wer hat hier ein Kopfgeld ausgesetzt?
      Wir haben unseren Standpunkt klargemacht. Und das mit Erfolg:
      Die entsprechende Burg wird von einem edlen Bündnis gedefft bis zum St. Nimmerleinstag und wir können in Ruhe das milde britische Sonnenwetter genießen, während wir uns ein gut gewärmtes Beer nach dem anderen reinpfeifen! So wird’s gemacht!;-)

  2. Die Wohlfahrt sagt:

    Großartig!
    Ich hätte die Adresse noch dazu gepostet.

    Niveau ist keine Handcreme, das beweist ihr täglich. Aber Gott sei Dank gilt ja Propaganda-Freiheit.

    • admin sagt:

      Das ist auch eine Idee, einfach Kommentare irgendwohin zu schreiben,
      ohne die dazugehörigen Texte zu lesen. Oder zu verstehen. Noch dazu wo Grundkenntnisse des Spiels offenbar unbekannt sind: Hier verteilt man keine Adressen sondern Links! Und so groß ist unsere Opferbereitschaft auch nicht, das wir uns für Leser, die es gern einfacher haben, auf Bildzeitungsniveau herunterbegeben. Vorschlag zur Güte: Wir machen einfach weiterhin diese fantastische Qualitätszeitung und ihr folgt einfach diesem Link:
      http://wap.bild.de/ Keine Ursache!

  3. Die Wohlfahrt sagt:

    Ach ich vergaß, die fantastische Qualitätszeitung hat es wohl nötig sich über Kommentare skeptischer Leser zu echauffieren. Mein Fehler.

    • admin sagt:

      Tschuldigung, das ich so spät antworte, musste noch ein Rezept aus Böhmen ausprobieren, das ich auf dem Server Tschechoslavakia aufgeschnappt habe (ist noch im Betastadium). Schön, dass wir uns einig sind, was die fantastische Qualitätszeitung betrifft. Und skeptische Leser schätzen wir ganz besonders. Sonst müssten wir am Ende gefakte Emailaccounts anlegen um unsere eigenen Artikel zu kommentieren. Vielleicht wollt ihr ja für uns schreiben? Einen richtig kritischen Artikel mit freier Themenwahl? Über das Honorar lässt sich reden. Ein paar inaktive Burgen unseres Bündnisses sind auf jeden Fall drin…

  4. Die Wohlfahrt sagt:

    Es wäre mir eine Ehre.

  5. Anonymous sagt:

    Einfach per mail an zeitungritterheute@me.com
    oder pn an Graf Augstein in D1-6 und natürlich in UK 2

  6. Die Wohlfahrt sagt:

    Werden sehen.

  7. Anonymous sagt:

    Der Presse auf die Fresse!

    • admin sagt:

      Schön das sich mal einer von den Anonymen Poeten meldet! Wie wär’s denn mit: Die Fresse in die Presse – als Wahlspruch für Schönheitschirurgen! Andere Vorschläge?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.