Germania ist gestartet

Die Weltenlenker haben etwas gänzlich Neues geschaffen. Eine Welt mit Mauern und Regionen, die das Kampfgeschehen anheizen und von Anfang an eine aggressive Spielweise garantieren. Hier kann nur bestehen, wer gut organisiert, mit einem starken Bündnis und umfangreichen Goldvorräten ins Geschehen eingreift. Das Mass aller Dinge ist das Erobern einer Region. Nur wer 80% eines dieser phantasievoll geformten Gebilde mit den schmucken lateinischen Namen sein Eigen nennt, kann den düsteren Felsen in der Mitte erklimmen und seine Bündistafel auf den Gipfel pflanzen. Klar, dass auch die Merowinger von Anfang an dabei sind, um die Geschichte Germaniens vom Anfang an mitzuschreiben. Nach einer ausgiebigen Ruhepause auf Helvetica 5, bei der die eine oder andere kleine Geschichte entstand, fanden sich die Merowinger durch mysteriöse Umstände im unwirtlichen Gebiet von Arma wieder und kämpfen seitdem verzweifelt um ihr Überleben. Das wird sie jedoch nicht davon abhalten, wie immer schonungslos alle möglichen Hintergründe aufzudecken, offene Fragen zu klären und ein neues Großprojekt zu starten, das in den nächstenTagen präsentiert wird. Wenn ihr wissen wollt, warum es zur Enststehung der Regionen kam, wie die Merowinger gewaltsam nach Arma teleportiert wurden und wer sich hinter dem „Goldjungen“ Tony verbirgt, dann lest unsere folgenden Beiträge!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ankündigung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Germania ist gestartet

  1. Die Wohlfahrt sagt:

    Oh, man kann ja einfach so kommentieren…

  2. Graf Augstein sagt:

    Bitte ein Mitarbeiter aus der Kosmetikabteilung und einer vom Gartenbau zur Information!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.