0

Kriegsanleitung im Minutentakt

Posted by Icke on 12. Juli 2012 in Kriegsbericht, Kurzmeldung |

D1 – Angriff der Wächter der Schattenritter auf die Eightballs am Samstag, 19. Mai

5:00:
Es gab leichte Tumulte unter den Kriegern, ein gewisser Hood der sich zum Earl auserkoren hat, hält einige Soldaten zum Narren, jedoch konnte der Feldmarschall Logani noch rechtzeitig eintreffen und den Earl ruhig stellen.

7:30:
Der Graf von Ffm. kommt noch zur Heerschau und ist stolz auf die große Menge an Kriegern, die sich gesammelt haben. Er muss nun aber auch wieder aufbrechen, da auch er mit seinen Truppen in den Krieg zieht.

9:15:
Wir sehen eine große Staubwolke. Beim näheren Betrachten sieht man jedoch, dass es schätzungsweise 40.000 Soldaten sind und sie tragen das Wappen des Chaos (eine derartig gute Planung hätten wir nicht erwartet).

10:30:
Es treffen grade Boten aus allen Lagern ein. Sie berichten, dass dort alle Anführer nach einem massigen Kaffeekonsum und einem anstrengenden Tag, an dem sie die Truppen koordinieren mussten, schlafen!

15:50:
noch 2 Stunden und 10 min Marsch bis zum ZIEL!

16:00:
Die Truppen sind erschöpft. Sie mussten die Nacht durch weiter marschieren! Es herrscht eine seltsame Stille unter den Soldaten, alle bereiten sich auf das erste Gefecht vor.

16:10:
Kleiner Zwischenfall: einer der Handkarren hat einen Platten! Warum hat keiner Flickzeug dabei?

16:25:
Ein Bote brachte Flickzeug aus der nächstliegenden Burg.

16:35:
Karren repariert! Weiter geht’s!

16:50:
Truppen passieren den Grenzübergang zum feindlichen Gebiet

17:00:
Ein Spion wurde gesichtet, die Verfolgung wurde aufgenommen.

17:10:
Spion gefangengenommen, konnte keine Auskunft über die Deff in den Burgen geben.

17:20:
Die Front schiebt sich unaufhaltsam weiter Richtung „el Cid“

Vorauskommando aus Reina ( 10 )
Meldung: etwa 700 verängstigte Lämmer starren auf die Banner am Horizont. Sie zeigen: auf Blauweißem Grund: den Herren der Doofheit aus Burg Karakura , auf Schwarz mit einem Klecks Gelb in der Mitte: den Bienenlord aus Burg Erròd , das Blaue Schwert auf grünem Grund: zeugt von der Anwesenheit der Shinigami , und schließlich der Lehnsherr der ganzen Meute: auf grauem Grund, ein Kellergewölbe mit Klopfzeichen: Der Earl, mit fast 35.000 Mann

17:30:
Die Truppen sind vor den Toren von el Cid angekommen, Zelte werden aufgebaut und Truppen gezählt: 27.000 Mann

17:40:
Die Waffen werden sortiert und verteilt, Schwerter poliert, Ritter eingerüstet, Köcher mit Pfeilen gefüllt, Pferde gesattelt und noch ein Freibier für alle getrunken

17:50:
Truppen verstecken sich in den Wäldern und warten gespannt auf das Zeichen zum Aufbruch.

17:55:
Alles still über dem Schlachtfeld, gleich geht’s los – Yeeehhha!

Und die Handkarren?

17:59:
Handkarren gesellen sich zu den Truppen in die Wälder, um diese in der Schlacht mit Freibier zu versorgen.

17:59 1/2:
Was man so durch den Buschfunk mitbekommt, sind gerade die Truppen der Schattenritter an den Burgen angekommen. Nur noch 10 Minuten beobachten sich die verängstigten Verteidiger und die zahlenmäßig deutlich überlegenen Schattenritter, danach steigen sie in die Kämpfe ein. Für Ruhm und Ehre an alle tapferen Krieger!

18:00:
Truppen stürmen überall aus den Wäldern und greifen die Burgen an.
GEFECHT BEGINNT!!!

18:10:
So eben überbrachte ein Bote die folgende Nachricht von dem Oberbefehlshaber der ersten Legion:
Seid gegrüßt mein Herr, in der ersten Runde sind etwa 120 Mann von uns gegangen, mögen sie in Frieden ruhen. In der feindlichen Burg stehen noch ca. 250 Mann drin. Und noch 70 Handkarren. Wozu man auch immer 70 Handkarren braucht, weiß ich nicht.
Der Oberbefehlshaber der 1. Legion.

18:20:
Keine 150 Männer verloren ihr Leben. Noch ca. 150 Mann in der feindlichen Burg.
Sorry Leute aber das ist nur ein Abschlachten, 55000 gegen 1000. Am besten planen wir gleich den nächsten Feldzug.

18:30:
Feind erledigt.

Schlagwörter: , , ,

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Copyright © 2012-2018 Ritter Heute All rights reserved.