Moderne Bündnisführung – Aktivitätstest

Aktivitätstests…
sind dazu da,  Inaktive aufzuspüren, deren Burgen man möglichst zügig unter den
Führungsspielern verschachern kann. 
Üblich sind dazu Rundmails, aus denen sich jeder Aktive selbst wieder löscht.
Dieses Prinzip ist nicht nur völlig veraltet, sondern auch leicht zu durchschauen.
Ein viel raffiniertere Methode wurde bei „Not the Support“ erfolgreich getestet:
Verstecken sie den Aktivitätscheck in einem beliebigen Forumstext, den voraussichtlich keiner liest. Dann stellen sie Aufgaben, die für die meisten Bündnismitglieder zu schwer ist (z.B.: „Nenne 10 Primzahlen, die durch drei teilbar sind! „oder
„Füge eine kleine Sonne in deinen Namenszug ein!“)
und schon können sie jede Menge „Inaktiver“ übernehmen!

Spasstip: 
Schreiben sie alberne oder verwirrende Texte:

„An Alle!
Der Ritterrechnungshof behauptet,
in der Bündnisbibliothek würden nur noch Karteileichen vor sich hinmodern!
Bevor man uns deshalb die Zuwendungen streicht, werden alle Immobilien, für die kein glaubhafter Eigenbedarf geltend gemacht werden kann, umgehend auf dem freien Markt angeboten.
Wer diese Nachricht nicht innerhalb der nächsten  60 Sekunden ins Althochdeutsche übersetzt, muss mit Burgenverlust durch warmen Abriss rechnen!
Auch wenn ihr das hier vielleicht niemals lesen oder verstehen werdet:
euer Opfer dient einer nicht näher definierten, grossen Sache!“

Dieser Beitrag wurde unter Anleitung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Moderne Bündnisführung – Aktivitätstest

  1. Sorenta sagt:

    Erst war es noch lustig, jetzt werden die Tipps schon langweilig….

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.