Utti’s „no teeth“ zieht um

Uthred von Bebbanburg ist in der Welt3 bekannt als Betreiber des Nachtclubs „no teeth“ und als Außenminister der Garde. Nun sieht man ihn dort im einfachen Bauernkittel herumlungern und fragt sich:

Wo ist dein schicker Hut geblieben?
Ich habe das Amt niedergelegt!
Insgesamt war ich mit dem Kurs, den die Garde eingeschlagen hat, nicht mehr einverstanden.
Und dann muss man halt konsequent sein und erkennen, dass eine gemeinsame Zukunft nicht mehr möglich ist. Es waren grundsätzliche Entscheidungen, die mich zu diesem Schritt bewogen haben.

Wie sehen deine Pläne jetzt aus? Bleibst du bei der Garde?
Nein, wenn dieses Interview veröffentlicht wird, habe ich die Garde bereits verlassen. Zunächst werde ich ein eigenes BND namens „no teeth“ gründen. Das no teeth ist ein Nachtclub, ein Ort der bündnisübergreifenden Begegnung. Hier ist jeder herzlich willkommen.
Viele BND halten ihre schützende Hand über das no teeth. Vermutlich, weil alle großen BND bei uns ein und aus gehen und wir ihre Geheimnisse aus den Hinterzimmern des no teeth kennen.

Strebst du wieder eine Diplomatenkarriere an oder bist du froh, wenn dein Postkasten leer bleibt?
An dieser Stelle muss ich darauf hinweisen, dass ich zum Schluss bei der Garde nicht mehr Außenminister gewesen bin. Diesen Posten hatte mein guter Kamerad Kul inne, der mich auch zum no teeth begleitet hat. Aber im Moment müssen wir wieder diplomatische Beziehungen pflegen. Mit Freigetränken und anderen Vorzügen geht das aber ganz gut.

Was passiert mit der Zahnlosen und dem übrigen Personal aus dem alten Nachtclub? Nimmst du die alle mit?
Ja, im no teeth ist das altbekannte Personal wieder zu Diensten. Die Zahnlose, die siamesischen Zwillinge, Herrin Sonja und auch der Knabenkeller – alles wieder da!

Hast du noch einen Tipp für die Gardisten, wie zum Beispiel den frommen Kardinal? Was sollen die jetzt ohne das no teeth nach dem Schlachtfeierabend machen?
Ich denke, dass gerade der Pfaffe öfter mal rüberkommen wird, um im Knabenkeller nach dem Rechten zu sehen.
Aber ich lade auch alle Spieler aus jedem BND ein, uns im no teeth zu besuchen.
Das Angebot ist berühmt und berüchtigt, die Gläser (fast) sauber und die Getränke teuer.
So, wie man es sich wünscht!

Dann auf, Ihr edlen Ritter, ins berühmt berüchtigte no teeth. Professionelle Entspannung ist dort garantiert!
Und Dir, Uthred von Bebbanburg, wünschen wir eine allzeit zahlungskräftige Kundschaft und geistlichen Beistand!

Utti l+k://player?40646&16
Nachtclub no teeth l+k://alliance?33194&16

Dieser Beitrag wurde unter Erklärung, Klartext abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.