Weltkrieg oder Burgenpflege? (D3)

Auf D3 hat man zurzeit die Qual der Wahl: 
Aktiv in den Grossen Weltkrieg zwischen der Schwarzen Liga und der 
Brotherhood of Knights eingreifen; sich in Amüsierbündnissen wie Moulin Rouge von einer Partyrundmail zur anderen zu feiern; oder langsam, aber sicher die Übersiedlung nach Deutsch 5 zu planen, wo momentan alle Geschicke neu geordnet werden.
Im ersteren Fall ruhen die  Erwartungen auf Carpe Diem, die mit ihrem Eintritt in den Weltkrieg bestimmen können, zu wessen Seite sich die Waagschale neigt. 
Auf jeden Fall sollte man sich jetzt seinen Fensterplatz für das Schauspiel der nächsten Monate sichern; Veteranen des Achsenkrieges  dürfen ungehemmt in sentimentalen Erinnerungen schwelgen…
 
Bei anderen Allianzen wie Säulen der Freiheit, Moulin Rouge oder dem Schild des Ostens geht es ruhiger zu – vielleicht nur eine Phase der Konsolidierung mit Übernahme von Inaktiven und Überstunden in den Silberbergwerken. Durch die vielen Kleinbündnisse ist es nicht ganz einfach, sich neue Kriegsgegner auszusuchen, ohne dass man schnell eine ganze Allianz auf dem Hals hat. Bleibt nur zu hoffen, das man sich hier nicht von der Epidemie der Fusionen auf D1 anstecken lässt; denn auch hier gilt:
Drum prüfe, wer sich ewig bindet!

 

Dieser Beitrag wurde unter Langmeldung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Weltkrieg oder Burgenpflege? (D3)

  1. Sascha sagt:

    Bei Schild des Ostens ruhig? Naja wenn man bedenkt das ich schon 4 Burgen verloren habe finde ich das nicht ruhig!

  2. Graf Augstein sagt:

    Wir bedauern zutiefst, dass ihr mit euren Burgen solches Pech hattet! Wenn ihr darüber reden wollt, hole ich mal schnell meinen Notizblock.

  3. Pingback: Auswärtssieg für den Weltkrieg - Ritter Heute

  4. Sascha sagt:

    Ok dann mal los: wir befinden uns im Jahr 2013 n.Chr. Es ist ein schöner Wintertag ende Februar. Der Schnee rieselt auf die Burgen der L&K Spieler D3s nieder und bedeckt die Burgen mit einer weißen Schicht. Alles ist ruhig und ruht in Frieden. Aber stop! Was haben diese Schreie zu bedeuten…?- Die Antwort finden wir in einer Burg von SIER SASCHA (Loyal Kings). Saschas Truppen versuchen mit aller Kraft den Eindringling zurück zu schlagen. Auch die Templer des Ataios haben ihre Truppen gesand um Sascha bei zustehen. Doch selbst die besten Truppen können der Überzahl von den Sons of Liberty nicht standhalten und fallen.
    Sascha der tapfer mitgekämpft hatte konnte schwer verwundet fliehen. Die Zeit linderte seinen Schmerz, aber nicht seinen Zorn. Er hatte nicht irgendeine Burg verloren- Er hatte DIE Burg verloren, sein Schloss, der Ort in dem er bestadet werden wollte sollte er eines Tages fallen. Das sagte auch die Burg: Sie war einem Toten Fürsten mehr als würdig als seine Grabstätte. Die Burg zeigte stollz ihren Reichtum, von Elfenbein Schwertern bis über Arabische Hengste und einen Thron aus Samt war alles enthalten. Auch von außen war die Burg sehr hübsch: ein helles Grau zierte die Mauern.

    Fortsetzung folgt!

  5. Graf Augstein sagt:

    …zierte die Mauern…Punkt! Hab ich. Kann weiter gehn!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.