Unbesiegbare glückliche alte Säcke!

Leserbeitrag aus D7

Die Schlacht um den Aussenposten

Es ward im Jahre 2013 auf Welt 7 im heißen Juli, als die mächtige dunkle Legion in Streit mit den alten Säcken  kam, welche in unmittelbarer Nähe ihre altersgerechten Heime bewohnten.
Nachdem die alten Säcke verwaiste Altersheime direkt im Zentrum der dunklen Legion besetzten und mit stoischem Sitzfleisch diese auch nicht mehr räumen wollten, zogen furchtlose Krieger der dunklen Legion los um herrenlose Höfe im Altenzentrum in Besitz zu nehmen.
In finsterer Nacht kamen ein Dutzend Recken mit Ihrem Heer und unterjochte die Freien Burgen, nistete sich ein und verhöhnten die alten Leute mit Burgschildern.
Wir schreiben den 6 Tag des 7 Monats als auf die Burg Aussenposten erst zaghaft, doch dann immer mehr alte Leute vorrückten.
Feldherr Chrille erkannte, dass viele alte Menschen gleichzeitig an der Burg ankommen würden. Er hatte seine Burg gut ausgestattet mit Wachen, rief aber schon mal vorsorglich nach Hilfe seiner Legionsgenossen. Sie schickten in Erwartung eines Altenaufstandes Unterstützung…
Was dann zur nachmittäglichen Stunde vor den Toren des Aussenposten statt fand, entlockte Feldherr Chrille pures Erstaunen! Riesige Mengen alter Säcke mit Rollatoren und Krückstock schwingende Massen versammelten sich vor den Burgtoren des Aussenposten.
Im Laufe des Abends mit unzähligen Schlachten erbrachten Zählungen der Randalierenden Alten die Zahl von 150.000 aufs Berichtsformular – und da war ein Teil der ersten Stunde schon nicht mehr vertreten.
Über Tunnelsysteme gelang es Feldherr Chrille zur jeden neuen Schlachtwelle neue Verstärkungen in die Burg zu schmuggeln, die das Tor verschlossen hielten. So kam die Nacht…….
Die Alten Säcke, noch verhöhnt vom neuen Burgschild „Du kommst hier net rein“, verließen in großen Scharen den Burgvorplatz um nicht zu spät ins Heim zu kommen! Immerhin lief dort Musikantenstadl und die Nacktschwester kam bekanntlich zur letzten Visite.
Einige Alte Säcke mussten sich aber alle 10 Minuten aus dem Heim schleichen um zu sehen, was bei der Burg los ist – die ganze Nacht durch.
Der nächste Morgen brach an und Feldherr Chrille, der mit neuem Mut und 18.000 neuen Wachen seine Burg gegen die alten Säcke verteidigen wollte, glaubte schon an einen Sieg, musste aber wiederum mit erstaunen feststellen, dass alle 10 Minuten ein paar Rentner auftauchten und mit Gebissen und Steinen warfen! Wie sollte er auch ahnen, dass Bingorunde war und gar keiner Zeit hatte für einen richtigen Altenaufstand – es war doch Sonntag und zusätzlich zum Bingo kommt da immer Familienbesuch – Erbschleicher!
So verging der Sonntag und die Nacht zu Montag!
Am Sonntag Abend registrierte Chrille aber auch sich versammelnde Trüppchen alter Greise, die behäbig mit Ihren Rollatoren Richtung Burg kamen. Sie würden voraussichtlich am Montag zwischen 9 und 10 Uhr eintreffen.
Seine Truppen dezimiert durch blaue Flecken und Ekel vor den Gebissen, wollte er wieder aufgefüllt haben und rief seinen Recken zu sich am „Truppenübungsplatz“ zu versammeln – denn eins war man sich recht sicher – der Drops war mehr oder minder gelutscht…..
Der Morgen des ersten Tages der Woche wird den Wachen, die nun seit über 30 Stunden Ihren Dienst verrichteten und dem Altenmop ausgeliefert waren,  in Erinnerung bleiben….
Die Alten Säcke hatten Ihren Freigang genutzt und einen weiteren gemeinschaftlichen Ausflug zur Burg ihres Missfallens gemacht. Glaubten diese Legionäre eigentlich, sie könnten sich hier einfach breit machen und alte Leute verhöhnen?
60.000 Alte erhoben ihren Krückstock und hämmerten gegen die großen Holztore der Burg, die in Ihren Grundfesten erzitterte.

Um 12:16 gaben die Tore der Burg nach und die alten Leute stürmten in den Saal, Köln 50667 hatte schon bei RTL2 angefangen…..
Verfasst von Wölfchen  l+k://player?6427&46

Dieser Beitrag wurde unter Leserbeitrag abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Unbesiegbare glückliche alte Säcke!

  1. Web@web.de sagt:

    Einfach nur schlecht……

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.