Zur Lage auf D3

Den Swiss Schwertbrüdern der Hanse l+k://alliance?14620 und ihrer Allianz den ࿐✝༺♓Guardians of Eternity♓༻✝࿐ l+k://alliance?36616 wird derzeit schwer eingeheizt. 
SSBH hatte sich vor Monaten in den Krieg zwischen den Allianzen „Carpe Diem“ (Treue Legion, Prätorianer, Gerechte Wikings, Legends of Paladins, etc.) l+k://alliance?28793  und Schiltron (No Mercy, Starflames, Watchmen, Bloodstorm, etc.) eingeklinkt, indem sie No Mercy den Krieg erklärten, obwohl es vorher es zwischen beiden Clans nie Berührungspunkte gab. 
Schiltron rief den Bündnisfall aus und alle Clans der Allianz erklärten SSBH den Krieg.
Für No Mercy war es trotzdem der Todesstoß. Der Clan war zwar in den Top 10, aber in Wirklichkeit nur ein Papiertiger. Damit die aktiven Spieler sich anderen Clans anschliessen können, löste sich das Bündnis sinnvollerweise auf. Mittlerweile ist Frieden zwischen Carpe Diem und Schiltron eingekehrt.  Schiltron hat aufgehört, als Allianz zu existieren, Bloodstorm und die Knight Division haben fusioniert; Watchmen und Starflames haben mit den Hunnen und Triariern die Tafelrunde l+k://alliance?37867&16%20 gegründet. 
Der Krieg der ehemaligen Schiltronclans gegen SSBH hat jedoch bis dato nicht aufgehört.
Aufgrund des Friedens mit Carpe Diem können sie sich ganz dem ehemaligen Trittbrettfahrer widmen. Mittlerweile ist auch die Allianz „Reich der Mitte“ 
(Klein aber Fein, Grim Isengard, We Are, Das alte Bern, etc.) l+k://alliance?19253 
in den Krieg eingestiegen. Nun dürfte SSBH in die gleiche Situation kommen, 
wie No Mercy vor 3 Monaten. Und dies nur, weil sie No Mercy grundlos den Krieg erklärten. 
Ironie des Schicksals?

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Bericht abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.